Dahlbrucher Männerchor 1885

Archiv

Jahreshauptversammlung 2015

Zur 129. Jahreshauptversammlung begrüßte der 1. Vorsitzende des DMC Hans-Werner Schellenberg die erschienenen passiven und aktiven Mitglieder recht herzlich.
Der 1.Schriftführer Heinz Hopfenziz für den DMC und der Sprecher Andreas Hellmann für das Männervokalensemble beSTIMMt männlich ließen das Sängerjahr 2014 nochmals Revue passieren. Das vergangene Jahr 2014 war das erste unter der neuen musikalischen Leitung von Sandra Klein.
Gemeinsame Auftritte waren die Teilnahme an der TuS-Himmelfahrtswanderung, am 12.Open-Air-Konzert auf dem Marktplatz in Hilchenbach, an den Feierlichkeiten des TuS Dahlbruch zum 125jährigen Bestehen im Rahmen eines Open-Air-Gottesdienstes und das Singen beim Behindertenwohnheim in Dahlbruch. Bei allen Vorträgen ernteten die Sänger heftigen Beifall vom begeisterten Publikum.
Beide Chöre unternahmen zusammen eine Tagesfahrt nach Koblenz, die von Werner Spiller organisiert wurde und am Ende des Tages war man sich einig :“Das war ein rundum gelungener Ausflug.“
Das Jahreskonzert wurde mitgestaltet von DMC und beSTIMMt männlich, vom Kinder-und Jugendchor des TuS Dahlbruch und dem Akkordeonorchester Ferndorftal-Wilden.
Weitere Aktivitäten waren die Gottesdienstmitwirkung zum 2.Advent in der evangelischen Kirche in Dahlbruch , die Mitgestaltung der DRK-Weihnachtsfeier im Bürgerhaus in Müsen und der Auftritt bei der Weihnachtsfeier für die Patienten und deren Angehörigen der Celenus-Klinik in Hilchenbach.
Der Weihnachtsbaumverkauf war ein voller Erfolg, konnten doch 130 Bäume verkauft werden. Durch die kostenlose Hauslieferung bietet der DMC einen Service an, der gerne von der Dahlbrucher Bevölkerung in Anspruch genommen wird.
Das Jahr ließen beide Chöre gemeinsam mit einem leckeren Abendessen mit Ehefrauen im Restaurant „Bardolino“ ausklingen.

Der Chor „beTONt männlich“(BTM) konnte in der evangelischen Kirche zu Müsen gemeinsam mit dem Akkordeonorchester Ferndorftal-Wilden das Publikum begeistern. Das Männervokalensemble ließ es sich nicht nehmen, die Besucher des in Allenbach bei der Grundschule gastierenden Zirkus “Dobbelino“ mit Liedern wie „Diplomatenjagd“ vom Reinhard Mey,“Only you“, „Teddybär“, “Weit, weit weg“ von Hubert Goisern und „Ich war noch niemals in New York“ von Udo Jürgens zu erfreuen.
BTM begleitete den Festkommers“125 Jahre TuS Dahlbruch“ mit einigen Liedern.
Mit Wirkung vom 20.08.2014 musste „beTONt männlich“ in „beSTIMMt männlich“ umbenannt werden, da eine professionelle Vokalgruppe aus dem süddeutschen Raum genau diesen Chornamen rechtlich geschützt hatte.
Der 1.Kassierer Gerhard Klaas konnte für das Jahr 2014 einen positiven Saldo verzeichnen.
Hans-Werner Schellenberg stellte fest, dass mit Daniel Geisweid mit 14 Jahren das jüngste je in den DMC eingetretene Mitglied gewonnen wurde.
Alle 43 im Sängerjahr 2014 durchgeführten regulären Proben wurden von Georg Fröhlich, Gerhard Gaffke, Walter Schlabbach und Werner Schneider besucht. Als Anerkennung für den regen Probenbesuch erhielten diese Sänger jeweils ein Weinpräsent vom Vorsitzenden.

Die Mitgliederzahl hat sich gegenüber dem Vorjahr nicht geändert. Sie beträgt 80 aktive und passive Mitglieder.
Heinz Hopfenziz steht zurzeit nicht mehr als 1.Schriftführer zur Verfügung. Gerd Debus übernimmt nun dieses Amt für zunächst ein Jahr. Walter Rau wurde als 2.Schriftführer bestätigt. Dieter Langenbach begleitet nun das Amt des 1.Notenwarts. Ihn unterstützt in seiner Arbeit Andreas Hellmann als 2.Notenwart. In ihren Ämtern bestätigt wurden Andreas Klaas als 2.Kassierer, Thomas Fröhlich als Pressewart und Andreas Hellmann als Beisitzer im 2.Bass. Ralf Gehrke und Werner Hansmann werden im kommenden Jahr die Kasse prüfen.

Neben den alljährlichen Aktivitäten der beiden Chöre, wie Open-Air-Konzert in Hilchenbach, Singen im Behindertenwohnheim, Sommerfest, Weihnachtsbaumverkauf, Singen auf der SMS Siemag Altersjubilarfeier und in der evangelischen Kirche in Dahlbruch zum 2.Advent plant der Chor im Herbst ein Jubiläumskonzert anlässlich 130 Jahre DMC.

beSTIMMt männlich goes WISE GUYS: Unter diesem Konzept initiiert beSTIMMt männlich ein neues Chorprojekt, das Anfang Februar starten, über 10-12 Proben laufen und 4-5 Lieder der allseits bekannten Vokalgruppe WISE GUYS erarbeiten und in einem Abschlusskonzert aufführen wird.(Nähere Informationen demnächst an dieser Stelle).

Akkordeon, Gesang und Lesung

Orchester Ferndorftal-Wilden lud zu stilvollem Konzert in die ev. Kirche ein
Große Klangfülle begeisterte am Sonntagnachmittag die Konzertbesucher in der sehr gut besuchten ev. Kirche in Müsen. Eingeladen hatte das Akkordeonorchester Ferndorftal-Wilden (Vorsitzende Judith Geisweid) mit seiner langjährigen musikalischen Leiterin, der Musikpädagogin Jutta Schreiber-Menn aus Müsen. Aber nicht nur die 27 Akkordeonspielerinnen und -spieler aus dem Siegerland, Sauerland und Wittgenstein waren es, die zur Klasse des Konzertes beitrugen. Mit eingebunden in das Konzert waren dieses Mal außerdem die neun Sänger des Vokalensembles beTONt männlich des Dahlbrucher Männerchores (Vorsitzender Hans-Werner Schellenberg).
Eine Premiere zugleich, hatte das Ensemble doch seinen ersten öffentlichen Auftritt mit der neuen Chorleiterin Sandra Klein aus Dahlbruch, die auch unter anderem beim großen Männerchor fortan Ton und Takt angibt. Ein offensichtlich gelungener Neustart, wie die Beifallsbekundungen des Publikums auch bei diesem Konzertteil bewiesen. Und weil aller guten Dinge drei sind, wurde das Konzert zudem durch besinnliche Textlesungen zur Jahreslosung Psalm 73 in verschiedenen Übersetzungen von Pfarrer Andreas Weiß bereichert. Der Kreis des „Winterkirchenteams“ der evangelischen Kirchengemeinde Dahlbruch-Müsen hatte die Kirche mit zahlreichen Kerzen geschmückt, passend zum Thema „Kerze–Kirche–Konzert“.
Unter dem starken Dirigat von Jutta Schreiber-Menn startete das Konzert mit dem kraftvollen „Trumpet Voluntary“ von Jeremiah Clarke in der Bearbeitung von Werner Nihues. Sein instrumentales Können bewies das Orchester unter anderem mit dem Vortrag „Morgenstimmung“ aus der „Peer-Gynt“-Suite von Edvard Grieg (Bearb. Fritz Dobler) eindrucksvoll. Als Solistin glänzte Karolin Münker mit dem Stück „Gabriel’s Oboe“ von Ennio Morricone (Arr. Hans-Günther Kölz). Den gesamten Orchesterpart begleiteten zudem Bernd Münker und Stefan Loos am Schlagwerk und an den großen Pauken.
Prima gesangliche Leistungen präsentierte das Vokalensemble mit „Thank You, Dear Lord, For Music“ von Mary K. Coffmann, „Only You“ von Vincent Clarke oder „Wie kann es sein“ von Daniel Dickopf. Ob es der Vortrag „Der kleine Teddybär“ von Thomas Fillep oder das Hubert-von- Goisern-Lied „Weit, weit weg“ und das Negrospiritual „All Night, All Day“ nach einem Satz von Kunibert Koch waren, die Sänger überzeugten und zeigten sogar solistische Qualitäten. Als Dankeschön für den großartigen Beifall brachten sie die South-African-Hymn „Siyahamba“ zu Gehör. Zuvor aber hatte sich das Akkordeonorchester unter anderem mit „Arrival Of The Queen Of Sheba“ von Händel klangvoll eingebracht, hier glänzten Stefanie Loos und Karolin Münker als Solisten. Nach der schwungvollen „Tarantella arrabiata“ von Hans-Günther Kölz zum Abschluss des Konzerts begeisterten die Akkordeonisten mit dem gefühlvollen „Gabriella’s Song“ von S. Nilsson/P. Bäckmann. Für die stehenden Beifallsbekundungen bedankte sich das Orchester mit den Vorträgen „Hallelujah“ von Leonard Cohen und der Filmmusik „Conquest Of Paradise“ von Vangelis.

Mit freundlicher Genehmigung:
Siegener Zeitung v. 19.02.2014,
Text/Fotos: Jürgen E. Arndt

A chor deon (Gemeinschaftskonzert)

Gesang und Akkordeonmusik vom Feinsten – zwei ganz unterschiedliche Musikformationen treffen beim Konzert im Gebrüder-Busch-Theater in Hilchenbach Dahlbruch zusammen. Am Sonntag, 26. Oktober 2014 um 15.30 Uhr findet hier dieses herausragende Konzertereignis statt. Der Dahlbrucher Männerchor und das Akkordeonorchester Ferndorftal-Wilden präsentieren gemeinsam mit dem Kinder- und Jugendchor des TuS Dahlbruch und dem Vokalensemble „beSTIMMt männlich“ ein abwechslungsreiches Programm.

Das Akkordeonorchester Ferndorftal-Wilden mit seinen 27 Aktiven steht seit mehr als zehn Jahren unter der musikalischen Leitung von Jutta Schreiber-Menn. Bei dem Konzert in Dahlbruch wird das Orchester die große Spannweite der Akkordeonmusik, beginnend mit der Konzertfantasie „Parlez moi d´amour“ in einer Bearbeitung von Rudolf Würthner, über die Filmmusik aus dem Sylvester-Stallone-Film „Rocky“, bis hin zu der Polka „Böhmischer Traum“, präsentieren. Dass auch Holzbläser mit den Tasteninstrumenten harmonieren zeigt sich bei „The Pink Panther“ mit einem Saxofonsolo.

Der Dahlbrucher Männerchor, ebenfalls seit vielen Jahren etabliert in der Siegerländer Musikszene, wartet mit seinem ersten großen Auftritt unter Leitung von Sandra Klein auf. Die rund 20 Männer bieten dem Publikum ein buntes Programm von bekannten Chorliteraten, z.B. Rudi Kühn´s „Jahre kommen, Jahre ziehen“ und „Das ist die Nacht“ von Arnold Kempkens.

„beSTIMMt männlich“ – so nennen sich 12 ambitionierte Männer des DMC – werden auf flotte und engagierte Weise bekannte Melodien zu Gehör bringen. U.a. mit den Titeln „Der kleine Teddybär“ (Harmonia Vocalis) und „Only You“ von Vincent Clarke geben sie einen Einblick in ihr immer grösser werdendes Repertoire.

Ebenfalls mit dabei sind der Kinder-, sowie der Jugendchor des TuS Dahlbruch mit den Titeln „The Lion sleeps tonight“, bekannt geworden durch den Film „König der Löwen“ und „Wunder geschehn“ der Pop-Ikone Nena. Freuen sie sich auch auf gemeinsame Darbietungen der einzelnen Musikgruppen. Hier wird Udo Jürgens mit einem seiner bekanntesten Werke geehrt „Ich war noch niemals in New York“ oder genießen sie das Negrospiritual „All Night, All Day“ nach einem Satz des heimischen Komponisten Kunibert Koch mit solistischen Einlagen. Die Gesamtleitung aller Sänger-innen liegt in den Händen von Sandra Klein.

Karten bekommen sie im Vorverkauf über die Vorsitzenden H-W Schellenberg 02733/61946 und J. Geisweid 02732/204151 und bei allen aktiven Mitgliedern für 10 EUR / 5 EUR erm.
Informationen über das Akkordeonorchester finden sie unter www.aofw.de

 

Neuer Name für Männerchorensemble!

Das Männerchorensemble des Dahlbrucher Männerchores „beTONt männlich“ hat einen neuen Namen.
Der Chor musste aus Markenschutzgründen eine Umbenennung in „beSTIMMt männlich“ vornehmen.

Neue Chorleiterin beim Dahlbrucher Männerchor

Ein neuer Wind weht seit dem 1. Januar 2014 im Dahlbrucher Männerchor (DMC). Beide Chöre, sowohl der DMC als auch das Vokalensemble „beTONt männlich“, stehen nun unter dem Dirigat von Chorleiterin Sandra Klein. Die Dahlbrucherin leitet zurzeit den Kinder- und Jugendchor des TuS Dahlbruch und den Gemischten Chor „Da Capo Olpe Lütringhausen“. Auch Männerchorerfahrung konnte sie in ihrer Chorleiterlaufbahn bereits sammeln, die Dahlbrucher Männer sind also nicht die Ersten, bei denen sie den Ton angibt. Neben gutem Chorgesang, Stimmbildung und Atemtechniken steht bei Sandra Klein auch der Spaß an der Musik und der Gemeinschaft im Chor im Vordergrund.
Interessierte Sänger sind herzlich zu einer Schnupperprobe eingeladen, völlig unverbindlich und ohne Vorsingen. Proben finden mittwochs ab 18.15 Uhr für den DMC bzw. ab 19.45 Uhr für „beTONt männlich“ statt. Der Dahlbrucher Männerchor singt überwiegend deutschsprachige Lieder von Schubert bis Hubert von Goisern. Der Chor „beTONt männlich“ singt alles von Barbershop bis Rock und Pop.
Geprobt wird in dem Restaurant Rothaarstuben im Gebäudekomplex des Gebrüder-Busch-Theaters (Kino) in Dahlbruch. Weitere Informationen: Sandra Klein 02733-129030, H.-Werner Schellenberg 02733-61946

JHV 2014 des Dahlbrucher Männerchores

Zur 128. Jahreshauptversammlung des Dahlbrucher Männerchores (DMC) begrüsste der 1. Vorsitzende H.-W. Schellenberg die erschienenen aktiven und passiven Mitglieder recht herzlich. Ein besonderer Gruß galt der Arbeitsgemeinschaftsleiterin Hilchenbacher Chöre Angelika Höchst.

Beide zu wählenden Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt: Dieter Langenbach als 2. Notenwart und Peter Preuschoff als Beisitzer im 1.Bass.Die Kasse wird im kommenden Jahr von Siegfried David und Werner Hansmann geprüft.

Der 1. Schriftführer Heinz Hopfenziz ließ das Sängerjahr nochmals Revue passieren. Bei den Freundschaftssingen von „da Capo Lütringhausen“ und vom MGV Frohsinn Eschenbach und beim Open-Air-Konzert in Hilchenbach konnten sich der DMC und beTONt männlich über kräftigen Beifall bei ihren Auftritten freuen. Der DMC nahm mit einigen Liedvorträgen am 4. Hilchenbacher Familientag teil. Zum Jahreskonzert, das als Nostalgie-Wunschkonzert konzipiert war, war der befreundete Männerchor Euterpe Siegen eingeladen. Der Weihnachtsbaumverkauf war wieder ein voller Erfolg, konnten doch 135 Bäume verkauft werden. Die Mitwirkung beider Chöre am Gottesdienst zum 3.Advent in der evangelischen Kirche in Dahlbruch nutzte der DMC um in einer Spendenaktion 1165€ für den gemeinnützigen Verein „Pro Fil Kinder in Not“ zu sammeln.

Alle 40 im Sängerjahr 2013 durchgeführten Proben des DMC wurden von Werner Schneider besucht. An allen 18 im Männervokalensemble beTONt männlich durchgeführten Proben nahmen Thomas Fröhlich, Bernd Loos und Michael Loos teil.

Die Mitgliederzahl hat sich gegenüber dem Vorjahr um 3 auf nunmehr 80 aktive und passive Mitglieder verringert.

Andreas Hellmann trug den Jahresbericht von beTONt männlich vor.

Neben den alljährlichen Aktivitäten des Chores , wie Open-Air-Konzert in Hilchenbach, Hilchenbacher Familientag, Singen im Behindertenwohnheim und beim Seniorenclub, Sommerfest, Weihnachtsbaumverkauf und Singen in der evangelischen Kirche in der Adventszeit plant der Chor die Teilnahme an den Festlichkeiten zum 125 jährigen Bestehen des TuS Dahlbruch und die musikalische Mitgestaltung des Jahreskonzertes mit dem Akkordeonorchester Ferndorftal-Wilden, dem Kinderchor des TuS Dahlbruch und beTONt männlich.

Zum Bild:

Hans-Werner Schellenberg(l.) dankt Werner Schneider für seinen regen Probenbesuch.

Dahlbrucher Männerchor geht neue Wege!

Download Flyer Wunschkonzert siehe weiter unten

Am Sonntag, 13. Oktober 2013 findet um 16 Uhr im Gebrüder-Busch-Theater in Dahlbruch das diesjährige Jahreskonzert des Dahlbrucher Männerchores (DMC) statt. Dieses ist als Wunschkonzert konzipiert, denn diesmal will der Chor das Publikum mit in die Programmgestaltung einbeziehen. Dazu werden am Mi, 13.03.2013 an alle Haushalte in Dahlbruch Flyer verteilt, auf dem eine Liste von 90 der beliebtesten Lieder zusammengestellt ist.
Auf dem Stimmzettel werden zehn Lieder eingetragen und bis zum 26.03.2013 bei den aufgeführten Adressen oder einem Ihnen bekannten Sänger des Chores abgegeben. Die meistgewählten Lieder wird der DMC im Konzert zum Vortrag bringen. Wer seinen Namen auf den Stimmzettel schreibt, nimmt im Konzert an einer Verlosung teil.
Bürger ausserhalb von Dahlbruch können auch an der Abstimmung teilnehmen, indem sie den Flyer hier auf unserer Homepage als pdf herunterladen und sich ausdrucken können oder telefonisch anfordern: 02733-61946, 02733-61970, 02732-26179.

Hier der Flyer (Abstimmungskarte) zu unserem Wunschkonzert:
flyer-wunschkonzert.pdf [78 KB]

Die Titel der 90 Lieder finden Sie hier:
liederverzeichnis-wunschkonzert.rtf [269 KB]
(zu öffnen mit Word, rtf Datei)

 

JHV 2013 des Dahlbrucher Männerchores

Vorstand Dahlbrucher Männerchor

Zur 127. Jahreshauptversammlung des DMC begrüsste der 1.Vorsitzende Hans-Werner Schellenberg die erschienenen aktiven und passiven Mitglieder recht herzlich. Ein besonderer Gruß galt der Arbeitsgemeinschaftsleiterin Hilchenbacher Chöre Angelika Höchst.

Fast alle zu wählenden Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt: H.-W. Schellenberg als 1. Vorsitzender, Gerhard Klaas als 1. Kassierer, Gerd Debus als Organisationswart und Andreas Hellmann als Beisitzer im 2. Bass. Georg Fröhlich übernimmt nun neben dem Beisitz im 1. Tenor auch den Beisitz im 2. Tenor. Die Kasse wird im kommenden Jahr von Siegfried David und Matthias Puttkammer geprüft.

Für 40 bzw. 25 jährige aktive Singetätigkeit im DMC wurden Gerhard Klaas und Andreas Hellmann geehrt; außerdem für langjährige Vorstandsarbeit Gerd Debus für 40 Jahre und Georg Fröhlich für 35 Jahre Beisitzer im 1. Tenor. Darüber hinaus dankte der 1. Vorsitzende Rainer Gerhardt für 40 jährige Zugehörigkeit als ehemals aktives, nun passives Mitglied im DMC.

Der 1. Schriftführer Heinz Hopfenziz ließ das Sängerjahr 2012 nochmals Revue passieren. Beim Freundschaftssingen anlässlich 125 Jahre Gesangverein Einigkeit Herzhausen konnten sich der DMC und „beTONt männlich“ über kräftigen Beifall bei ihren Auftritten freuen.
Der DMC nahm mit einigen Liedvorträgen am 3. Hilchenbacher Familientag und am Open-Air-Konzert in Hilchenbach teil. Protektor und Ehrenmitglied Heinrich Weiss feierte im Juni seinen 70. Geburtstag. Auf seinen Wunsch hin brachte ihm der DMC gemeinsam mit „beTONt männlich“ im Oktober im Rahmen des SMS-Siemag Altersjubilartreffens ein Ständchen. Der Besuch der Live-Sendung „ZDF-Fernsehgarten“ bleibt bei den Teilnehmern in guter und fester Erinnerung, war dieser Tag sowohl rundum gelungen als auch der heißeste im Jahr. Beim Freundschaftssingen im Bürgerhaus Müsen anlässlich 125 Jahre Männerchor „St. Augustinus“ konnte der Chor mit wohlvertrauten Liedern überzeugen. Das Jahreskonzert wurde mitgestaltet von den Chören „beTONt männlich“, „Kinderchor TuS Dahlbruch“ und Gemischter Chor „da Capo Lütringhausen“. Der Weihnachtsbaumverkauf war ein voller Erfolg, konnten doch 135 Bäume verkauft werden. Weitere Auftritte waren: Singen im Behindertenwohnheim in Dahlbruch, bei der DRK-Weihnachtsfeier in Müsen und die Mitgestaltung des Gottesdienstes zum 3.Advent und zur Goldenen Konfirmation in der evangelischen Kirche in Dahlbruch.
Der Projektchor „Männerchor Oberes Ferndorftal“ wurde mit Abschluss des Jahres mangels Interesses ad acta gelegt. Erfreulicherweise konnte man aber aus dieser Aktion einen singkräftigen 1.Tenor für den Chor dazugewinnen.

Alle 46 im Sängerjahr 2012 durchgeführten Proben wurden von Gerhard Gaffke und Werner Schneider besucht.

Die Mitgliederzahl hat sich gegenüber dem Vorjahr nicht geändert. Sie beträgt 83 aktive und passive Sänger.

Andreas Hellmann trug den Jahresbericht von „beTONt männlich“ vor.

Neben den alljährlichen Aktivitäten des Chores, wie Open-Air-Konzert in Hilchenbach, Hilchenbacher Familientag, Singen im Behindertenwohnheim, Sommerfest, Weihnachtsbaumverkauf und Singen in der evangelischen Kirche zum 3.Advent plant der Chor für 2013 die Teilnahme an den Freundschaftssingen der Chöre „da Capo Lütringhausen“ und „MGV Frohsinn Eschenbach“. Auch „beTONt männlich“ wird bei einigen Auftritten dabei sein.
Das Jahreskonzert im Oktober steht auf besonderen Wunsch vieler Gäste in diesem Jahr unter dem Motto „Nostalgie und Neues“.

 

Dahlbrucher Männerchor in Finnland

Finnen großartige Gastgeber

Es war die schönste Reise seit Jahren, darüber waren sich alle Teilnehmer einig. Die Herzlichkeit und Freundlichkeit der finnischen Gastgeber ist immer etwas Besonderes. Das haben die älteren Sänger bereits vor 31 Jahren erfahren; denn solange ist es her, als die freundschaftlichen Kontakte zu Finnland geknüpft wurden. Nachdem der finnische Männerchor „Mikkelin Mieslaulajat“ zuletzt im Jahre 2007 in Dahlbruch war (die Zeitungen haben hiervon berichtet), wurde nun der Gegenbesuch in die Tat umgesetzt.
Vom Flughafen Düsseldorf ging´s nach Helsinki und von dort mit einem Bus durch die finnische Seenlandschaft nach Mikkeli. Mikkeli (schwedisch S:t Michel) ist eine Stadt mit rund 48.000 Einwohnern in der finnischen Region Savo am Ufer des Saimaa-Sees. Die Verantwortlichen der Stadt Mikkeli (Referent für Stadtentwicklung Herr Timo Airas und Kulturdezernentin Marita Kajander) haben es sich nicht nehmen lassen, den Dahlbrucher Chor zu einer offiziellen Feierstunde gemeinsam mit dem gastgebenden Chor im historischen Rathaus zu empfangen. Die Gastgeber hatten in den vier Tagen ein abwechslungsreiches Programm für die Dahlbrucher Sänger vorbereitet. Da Mikkeli Garnisonsstadt war, besuchte man folgende Museen: Das einzige Infanteriemuseum Finnlands (befindet sich in den 1881 errichteten Holzkasernen) und das Hauptquartiermuseum, das an die wechselvolle finnische Geschichte des 2. Weltkriegs erinnert. Auch der Besuch in dem Torf- und Holzheizkraftwerk, von dem aus ca. 85% der Stadt mit Wärme versorgt werden wurde interessiert aufgenommen. Ein im Zentrum der Stadt gelegener Park war Kulisse für ein gemeinsames Konzert der beiden Chöre. Der DMC trug unter der Leitung seines langjährigen Chorleiters Matthias Merzhäuser, ICV mit internationalen und deutschen Liedern, wie dem russischen Lied „Tebje Pajom“, dem amerikanischen Lied „All night, all day“ oder dem afrikanischen Lied „Siyahamba“ zur Unterhaltung bei. Lockere Weisen, aber auch getragene Lieder von Komponisten unterschiedlichster Stilrichtungen kamen zum Vortrag, wie: „Lasst uns ein Stündlein lustig sein“ (Melchior Franck), „Gesellen stimmet mit mir ein“ (Walther Schneider), „Steh´n zwei Stern am hohen Himmel“ (Walter Rein) und „Die Sterne sind erblichen“ (Ludwig Erk). Natürlich durfte bei dem internationalen Konzertprogramm auch finnisches Liedgut nicht fehlen.Das Besondere bei finnischen Konzerten ist, dass daraus ein kleines Volksfest gemacht wird. Jeder Besucher, jede Familie bringt Getränke und Selbstgebackenes mit. Unter alten Bäumen im Park macht man es sich auf Bänken oder, wenn es die Witterung zulässt, auf dem Boden sitzend, gemütlich, lauscht der Musik und tauscht die mitgebrachten Speisen und Getränke untereinander aus. So entstehen neben musikalischen Verbindungen auch zwischenmenschliche, die die Freundschaft beider Männerchöre auch in Zukunft weiter festigen wird. Bereits bei der Rückfahrt wurden Stimmen laut, dass dies bestimmt nicht die letzte Reise in das nordische Land war.

Projektstart „Man(n) s(w)ingt“ voller Erfolg!

Zur ersten Probe des vom Dahlbrucher Männerchor ins Leben gerufenen Männerchorprojektes „Man(n) s(w)ingt“ trafen sich insgesamt 26 interessierte Sänger. Nach einer kurzen Kennenlernphase und einleitenden Worten des 1.Vorsitzenden Hans-Werner Schellenberg stellte Chorleiter Matthias Merzhäuser sein Konzept vor. Nach Lockerungsübungen für Körper und Stimme stimmte man sich zum Aufwärmen mit dem Lied „Bongo Bongo“ von Heinz Lemmermann ein. Danach folgte der Barbershop-Song “I love you truly” von Carrie Jacobs-Bond. Swingend wurde die Probe mit dem bekannten „Lollipop“ in einer Bearbeitung von Matthias Merzhäuser beendet. Dieser zeigte sich über den neuen Klangkörper sehr erfreut und hoffte, dass alle Sänger Spaß an dieser Art von Chormusik gefunden haben und weiterhin das Projekt mit Leben erfüllen werden.

Interessierte, die den Projektstart am 25.03.2009 nicht wahrnehmen konnten, sind weiterhin herzlich eingeladen, am Projekt teilzunehmen. Die nächste Chorprobe findet am Mittwoch, den 01.04.2009 um 19.00 Uhr in der Hallenbadgaststätte „Rothaarstuben“ in Dahlbruch statt. Danach regelmäßig alle 14 Tage.

Jahreshauptversammlung 2009 des DMC

Vorstand wiedergewählt!
Kontinuität in der Vereinsführung ist zum Markenzeichen des Dahlbrucher Männerchores (DMC) geworden. So konnte der 1. Vorsitzende Hans-Werner Schellenberg während der 123. Jahreshauptversammlung des DMC folgenden Vorstandsmitgliedern zu ihrer Wiederwahl gratulieren:

  • 2.Vorsitzender Daniel Lorsbach
  • 1. Schriftführer Walter Rau
  • 2. Kassierer Andreas Klaas
  • Pressewart Thomas Fröhlich
  • 1. Notenwart Hartmut Fischer
  • Beisitzer 2.Tenor Werner Hansmann
  • Beisitzer 2. Bass Andreas Hellmann
  • Kassenprüfer Peter Münker



Die neu- bzw. wiedergewählten Vorstandsmitglieder!



Der Schriftführer Walter Rau verwies in seinem Jahresrückblick darauf, dass zwei neue Sänger gewonnen werden konnten, so dass der Chor wieder 30 aktive Sänger zählt. Folgenden Jubilaren wurde ein besonderer Dank für ihre langjährige aktive bzw. passive Treue zum Verein ausgesprochen: für 65 Jahre Horst Münker, für 50 Jahre Gerd Debus, Dieter Langenbach und Rolf Hassler, für 40 Jahre Hans-Werner Schellenberg und für 25 Jahre Andreas Klaas.

Alle 46 durchgeführten Proben im Sängerjahr 2008 besuchte Günther Müller.

Das vergangene Jahr gestalteten die Sänger sehr ereignisreich. Das auf der Jahreshauptversammlung 2008 verabschiedete Vorhaben, neue moderne Chorliteratur einzuproben und vorzutragen, wurde schon auf dem Open-Air Konzert in Hilchenbach erfolgreich in die Tat umgesetzt.
Unter dem Begriff Akkordeons und Männerstimmen fand das Gemeinschaftskonzert mit dem Akkordeonorchester Ferndorftal-Wilden statt und entpuppte sich wieder als Glückstreffer.
Im Benefizkonzert in der evangelischen Kirche in Niederschelden unterstützte der DMC mit seiner Teilnahme eine Aktion für notleidende Menschen. Weiteren sozialen Verpflichtungen gingen die Sänger nach beim Singen im Seniorenclub, im Behindertenheim in Dahlbruch, im Alloheim in Hilchenbach. Die Gedenkstunde zum Volkstrauertag am Ehrenmal in Müsen wurde mit zwei Liedern umrahmt.
Das Sängerjahr beendete der Chor mit der Gestaltung des Gottesdienste am 4. Advent in der ev. Kirche zu Dahlbruch.

Im Mittelpunkt des kommenden Jahres steht die von allen ersehnte Reise vom 4.-7.06.2009 nach Finnland, wo man die bereits seit drei Jahrzehnten bestehende tiefe Freundschaft zum Männerchor Mieslaulajat aus Mikkeli weiter festigen möchte.
Zum Jahreskonzert am Sonntag den 25.10.2009 im Gebrüder Busch Theater konnte man die „12 Räuber“ aus Hünsborn gewinnen.
Die Teilnahme am Open Air Konzert der Hilchenbacher Chöre am 20. Juni ist ebenso eingeplant wie ein gemeinsames Konzert mit dem Seniorenmännerchor des Siegerländer Komponisten Ludwig Winand am 1. Advent.
Das Singen im Behindertenheim in der Hörbach steht ebenso auf dem Programm wie das Singen zur Weihnachtsfeier des DRK im Bürgerhaus in Müsen und die Mitgestaltung des Gottesdienstes in der kath. Kirche in Dahlbruch.

Darüberhinaus wird man sich in diesem Jahr sehr intensiv mit den Vorbereitungen zum Jubiläumsjahr 2010 (125 jähriges Bestehen) beschäftigen.

Winter-und Frühjahrswanderung 2008

zum Kindelsberg, 618 m üNN.

Während der alljährlich stattfindenden Winterwanderung musste wie im Vorjahr auch diesmal auf Schnee verzichtet werden. Ein Grund, an eine Umbenennung der Veranstaltung zu denken.
So ging es denn bei Frühlingstemperaturen entlang des Loher Weihers, vorbei an der Bernhard Weiss-Klinik hinauf zum ersten Etappenziel: dem Gipfelkreuz auf der Martinshardt 616 m ü. NN.
Einige Wanderer hatten das Gipfelkreuz, welches einige Müsener Wanderfreunde im Jahr 2002 neu errichtet hatten, das erste Mal gesehen. Nachdem wir uns im Gipfelbuch mit einem Vers verewigt hatten, ging es weiter zum Kindelsberg.

Erfreulich viele Sänger, Angehörige, Chormitglieder, Freunde und Bekannte trafen sich nun im Turmzimmer. Bei guter Laune, reger Unterhaltung, frischen Getränken und Gutem aus der Küche wurden so noch ein paar Stunden in gemütlicher Runde auf dem Kindelsberg verbracht.

Gipfelbucheintrag:
23.02.2008
Winterwanderung
Über Kredenbach sind wir gekommen und
haben den Martinshardt-Gipfel erklommen.
Hier wird erst einmal Rast gemacht und an das
schöne Siegerland gedacht.
Der Kindelsberg ist nicht mehr weit, gut essen und
trinken wird nun auch Zeit.
Dahlbrucher Männerchor

Winterwanderung des DMC am 10.02.2007

mit Rückblick auf eine Fahrt der DMC-Senioren nach Südtirol.

Jährlich findet eine Winterwanderung des Chores statt, wobei Partner und Freunde mit eingeladen sind. Als Ziel hatte man das Richard Martin Haus in Hilchenbach ausgewählt. Doch leider musste vom ursprünglich geplanten Wanderweg durch den Wald abgewichen werden. Die starken Sturmschäden, die „Kyrill am 16.01.2007 hinterlassen hatte, waren noch nicht beseitigt. Somit durfte der Wald wegen akuter Gefahr herabfallender Bäume nicht betreten werden. Auch Schnee, wie sonst um diese Jahreszeit üblich, war nicht vorhanden.
Auf halbem Wege konnten sich die Wanderfreunde bei selbstgebackenem Kuchen und bei Kaffee von Doris und Werner Spiller stärken, bevor es zur letzten Etappe zum Richard Martin Haus ging.
In der gemütlichen Gaststube des Hauses konnten Hans Werner Schellenberg, Vorsitzender des Chores, 27 Gäste, darunter eine große Zahl junger Sänger, begrüßen. Alle waren gespannt auf das angekündigte Video der DMC-Seniorenfahrt nach Südtirol. Doch es gab erst einmal eine große Überraschung. Denn der Vorsitzende hatte mehr zufällig einen echten Südtiroler im Siegerland gefunden, der es auch noch verstand, die Gesellschaft musikalisch mit seiner Steirischen Harmonika zu unterhalten. Besser konnte der „Südtiroler Abend“ nicht arrangiert sein. Auch unser 81 jährige Sangesfreund Willi Schlabach hat uns mit seinen Keybord-Klängen überrascht und zur Geselligkeit beigetragen.

Sehr gespannt folgten die Gäste nun dem 1-stündigen Video, hergestellt von Hans-Werner Schellenberg. Den vorausgegangenen Berichten der Senioren zufolge mussten es unvergleichlich schöne Tage in Südtirol gewesen sein. Tatsächlich – mit dem Video war noch einmal jeder Teilnehmer live dabei. Auch alle andern Gäste konnten die Erlebnisse der DMC-Senioren deutlich nachempfinden.
In geselliger Runde ging der Tag zu Ende und alle Wanderer waren froh, dass einige PKW-Fahrer anwesend waren, die den Rücktransport übernommen haben.

Matthias Merzhäuser 15 Jahre Chorleiter beim DMC

Wie jedes Jahr gestaltete der DMC seine letzte Probe als Weihnachtsfeier. Die Sänger trafen sich mit ihren Frauen zu einem gemütlichen Abend in der Gaststätte „Dahlbrucher Hof“. Der 1. Vorsitzende Hans-Werner Schellenberg ließ es sich nicht nehmen, auf ein sehr aktives Sängerjahr zurückzublicken

Gerne nahm er die Gelegenheit wahr, dem Chorleiter des Chores Herrn Matthias Merzhäuser zu einem besonderen Jubiläum zu gratulieren. Merzhäuser leitet mit Ablauf des jetzigen Jahres schon 15 Jahre die musikalischen Geschicke des Chores. H.-W. Schellenberg sprach jedem Sänger aus dem Herzen, wenn er sich für die gute Zusammenarbeit bedankte und wünschte dem Chorleiter und den Sängern weitere erfolgreiche Jahre.
Gemeinsam werde man versuchen, zum 4.ten Male den Titel Meisterchor im Sängerbund NRW am 2. Juni 2007 in Langenfeld bei Leverkusen zu erringen.
Eine Woche später erwarten die Dahlbrucher den befreundeten finnischen Männerchor aus Mikkeli.

Dahlbrucher Männerchor erfolgreich !

Dahlbrucher Männerchor erfolgreich bei Volksliederwettbewerb in Bad Honnef

Nun schon zum dritten Male erhielt der DMC am 3. Juli 2005 im Kurhaus in Bad Honnef beim Zuccalmagglio-Volkslieder-Wettbewerb die gleichnamige Medaille.

Mit zwei Mal sehr gut und zwei Mal gut wurde der Chor, der unter der Leitung von Matthias Merzhäuser steht, von der vierköpfigen Jury, Vorsitz Bundeschorleiter Prof. Michael Schmoll, bewertet.
Bei diesem Wettbewerb werden nicht nur die sängerischen Leistungen, sondern auch die szenische Interpretation der Liedtexte und die Umsetzung der Musik in Bewegung, beurteilt.
Gerd Debus als Organisationswart fertigte in akribischer Bastelarbeit die verschiedenen Requisiten an. Chris Basczok gab mit ihrer Trommel bei dem afrikanischen Lied Siyahamba gekonnt den Rhythmus vor. Weitere Unterstützung erhielten die Dahlbrucher Sänger durch den Pianisten Matthias Schmitz und durch drei Sängerfrauen.
Somit kann der Dahlbrucher Männerchor in seiner Vereinsgeschichte einen weiteren erfreulichen Erfolg verbuchen.
Im Übrigen begeht der Chor in diesem Jahr sein 120-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass findet am 30. Oktober 2005 im Gebrüder-Busch-Theater in Dahlbruch ein Gemeinschaftskonzert mit dem Gospelchor Spirited Voices, Niederdielfen und dem Vokalseptett Pro Vocale statt. Hierzu lädt der Dahlbrucher Männerchor bereits heute recht herzlich ein.